Wandern auf Kreta (Zentral und West)

8 Tage Naturgenuss auf der Insel des Zeus

Gerade im Frühjahr und im Herbst, wenn es nicht so heiß ist, bietet die Insel ideale Voraussetzungen zum Wandern. Begleiten Sie uns deshalb auf Schusters Rappen durch das zentrale und westliche Kreta. Hier, im grünen Teil der Insel, wo die Natur eine malerische Kulisse für unsere Wanderungen bildet , begegnen wir nicht nur einer üppigen Flora und Fauna, sondern auf Schritt und Tritt auch der reichen Kultur und Geschichte Kretas.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Charterflug nach Heraklion. Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung und Bustransfer in die Region von Rethymnon. Check-in in Ihrem gebuchten Hotel mit anschließendem Informationsmeeting. Bei Ankunft in der späten Nacht erfolgt das Meeting am nächsten Morgen nach dem Frühstück.

2. Tag: „Im Tal der Mühlen“
Am Morgen Treffpunkt der Wanderteilnehmer und Begrüßung durch den Wanderführer.
In das unmittelbare Hinterland Rethymnons führt uns die erste Wanderung. Auf dem Weg zwischen den Dörfern Xiro Chorio und Chromonastiri bekommen wir erste Eindrücke vom Kräutergarten Kretas sowie von der christlich-orthodoxen Geschichte der Insel. Danach durchwandern wir das Tal der Mühlen, das bis ins vorige Jahrhundert die Versorgung Rethymnons mit Getreide sicherte.
( Aufstieg ca. 300 Hm, Abstieg: ca. 300 Hm, Weglänge: ca.12 km, ca. 3-4 Std.)

3. Tag: „Rund um Georgioupolis“
Unsere heutige Wanderung beginnt in der Nähe des Dorfes Georgioupolis, das von Prinz Georg gegründet wurde. Wir wandern entlang eines alten Inselpfades, der uns eine phantastische Aussicht auf die Weißen Berge (Levka Ori) ermöglicht. Die kleinen Dörfer Likokonitaira und Kefalas, gegründet von während des Bürgerkrieges verfolgten Kommunisten, säumen unseren Weg auf der ansonsten einsamen Apokoronas – Halbinsel. Durch verwilderte Flussläufe erreichen wir das Ziel unserer Wanderung, Gavalochori.
( Aufstieg ca. 300 Hm, Abstieg: ca. 300 Hm, Weglänge: ca.12 km, ca. 3-4 Std.)

4. Tag: „Die Tragödie im Kloster Arkadi“
Von Ano Viran – Episkopi, einem kleinen Bauerndorf in der ländlichen Umgebung von Rethymnon, führen uns stille, mit duftenden Kräutern gesäumte Feldwege immer höher in das Hinterland hinauf. Unsere Wanderung endet auf der Hochebene von Arkadi, auf der die gleichnamige Klosteranlage steht – Nationalheiligtum und Widerstandssymbol der Kreter gegen die türkische Besatzung.
( Aufstieg ca. 500 Hm, Abstieg: ca. 100 Hm, Weglänge: ca.10 km, ca. 3-4 Std.)

5. Tag: „Zum Palmenstrand von Preveli“
Busanfahrt zum Dorf Asomatos. In der im Süden der Insel gelegenen Schlucht Kourtaliotiko kann man, so erzählen hier die Einheimischen, in der Nacht noch Geräusche hören, die von den Geistern der toten Abwehrkämpfer stammen. Hier stürzen auch die Quellen des Megalou Potamos tosend aus dem Fels in Richtung Meer. Wir erfreuen uns an der Vielseitigkeit der Gegend und wandern zum beeindruckenden Strand von Preveli, der mit seinen schattenspendenden Palmen zum Ausruhen und Baden einlädt. Nach einem 20-minütigen Aufstieg erreichen wir wieder unseren Bus, der uns ins Hotel zurückbringt. ( Aufstieg ca. 100 Hm, Abstieg: ca. 300 Hm, Weglänge: ca.10 km, ca. 3-4 Std.)

6. Tag: „Durch die Imbros – Schlucht“
Kreta ist berühmt für seine Vielfältigkeit an Schluchten; der Wanderbus bringt uns über die imponierende Höhenstraße auf die Askifou – Ebene und weiter bis zum Dorf Imbros. Hier ist der Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung, die uns durch die gleichnamige Schlucht zur Südküste führt. Bis in das vorige Jahrhundert war dieser Weg der alte Verbindungsweg von der Nordküste nach Chora Sfakion. An der engsten Stelle der Schlucht lassen sich die Wände mit ausgestreckten Armen berühren. Am Hafen von Chora Sfakion erholen wir uns bei Essen und Wein.
( Aufstieg ca. 0 Hm, Abstieg: ca. 500 Hm, Weglänge: ca.8 km, ca. 3-4 Std.)

7. Tag: frei
Nachdem die Wanderungen gestern mit einem gemütlichen Beisammensein ausgeklungen sind, steht Ihnen dieser Tag zur freien Verfügung. Ganz nach Lust und Laune können Sie sonnenbaden, einkaufen oder den Tipps Ihres Wanderführers nachgehen und die Sehenswürdigkeiten der Umgebung auf eigene Faust erkunden. Begleitet werden Sie auf jeden Fall von zahlreichen Erinnerungen an eine erlebnisreiche und eindrucksvolle Wanderzeit!

8. Tag: Heimreise
Transfer je nach Abflugzeit zum Flughafen von Heraklion – Heimflug

Änderungen des Programms aus nicht vorhersehbaren Gründen bleiben uns vorbehalten.

Im Preis enthalten:

  • Charterflug ab/an gebuchtem Flughafen nach Heraklion (Touristenklasse)
  • alle Bustransfers auf Kreta gemäß Reiseverlauf
  • 7x Ü/HP im gebuchten Hotel
  • 5 Wanderungen gemäß Ausschreibung inklusive Mittagessen
  • deutschsprachigem Wanderführer
  • Reisepreissicherungsschein
  • Flughafensicherheitsgebühren

Mindestteilnehmerzahl: 12

[nggallery id=15]

1.389

Highlights der Reise
  • 5 Wanderungen mit Mittagessen in traditionellen Tavernen
  • gutes 4-Sterne-Hotel mit HP
  • Besuch des Klosters Arkadi
Reisedaten
  • 8-tägige Flugreise
  • Flug von vielen deutschen Flughäfen
  • buchbar im Mai/Juni und September/Oktober