Kreta & Santorini Spezial

9 Tage Höhepunkte Kretas & Santorinis und 6 Tage Strandurlaub

Erleben Sie bei dieser exklusiven Reise bedeutende Sehenswürdigkeiten Kretas und der  faszinierenden Kykladeninsel Santorin, die einst durch den mächtigsten Vulkanausbruch des Mittelmeerraumes die minoische Hochkultur im fernen Kreta unter sich begrub. Zwischen dem Palast von Knossos und dem Kraterrand von Santorin verdichten sich Geschichte, Mythologie und faszinierende Landschaften zu einem eindrucksvollen Abbild dieser Region. In Westkreta schließen sich nachfolgend erholsame Ferientage am Strand von Georgioupolis an.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Charterflug nach Heraklion. Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung am Flughafen und anschließender, gemeinsamer Bustransfer zum Stadthotel oberhalb des Hafens. Check-in in mit anschließendem Informationsmeeting. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

2. Tag: Heraklion
Am Vormittag unternehmen wir direkt vom Hotel aus einen Rundgang durch Kretas Hauptstadt. Byzantinische Kirchen, wie die des Heiligen Titus, venezianische Bürgerhäuser und Brunnen, die aufwändig saniert wurden, der Hafen mit der venezianischen Burg und die minoischen Schätze des archäologischen Museums fesseln unsere Aufmerksamkeit und lassen die Zeit wie im Flug vergehen. In einer Konditorei am berühmten Morosini Brunnen (Löwenbrunnen) kosten wir bei einem echten griechischen Kaffee kretische Süßigkeiten und beobachten das bunte Treiben. Nachmittags frei.

3. Tag: Minos & Zorbas
Wir fahren nach dem Frühstück nach Knossos, um den Minoischen Palast zu besuchen. Vor mehr als 4000 Jahren wurde dieser Palast bereits mehrstöckig und mit einer beeindruckenden Kanalisation angelegt. Rätselhaft blieb bis heute, weshalb dieser Palast keine Wehrmauern besaß. Hatten die Minoer keine Feinde zu fürchten? Etwas später begeben wir uns auf die Spuren des Alexis Zorbas. Der Schöpfer dieser weltberühmten Romanfigur, Nikos Kazantzakis, stammt ganz aus der Nähe. In seinem Heimatdorf Mirtia, besuchen wir sein Geburtshaus, in dem ein Museum an ihn und sein Schaffen erinnert. (Mittagspause) In der Region von Peza betrieben bereits die Minoer Weinbau. Mehr dazu erfahren wir bei unserem Besuch in einem der dortigen Weingüter. (Weinverkostung)

4. Tag: Hochebene & Festungsinsel
Wir verlassen Heraklion mit dem Bus landeinwärts bis hinauf zur Lassithi – Hochebene. In dieser fruchtbaren Region bewegen sich im Frühjahr hunderte weißbespannte Windmühlräder zur Bewässerung und hier liegt auch die sagenumwobene ZEUS – Höhle, die wir besuchen. Nach unserem Ausflug in die Mythologie fahren wir ostwärts ins Tal nach Kritsa und weiter bis zur Küste. Im hübschen Hafenstädtchen Agios Nikolaos vertreten wir uns bei einem Spaziergang die Füße und fahren nach einer Mittagspause weiter bis Elounda. Vom kleinen Hafen setzen wir mit dem  Boot über auf die vorgelagerte Insel Spinalonga. Dort errichteten die Venezianer einst eine der mächtigsten Festungen. Sie galt als uneinnehmbar und blieb selbst nach der Eroberung Kretas durch die Türken für mehrere Jahrzehnte in venezianischer Hand. Nach Vertreibung der Türken wurden Leprakranke nach Spinalonga verbannt.

5. Tag: Kretas Osten
Diese Tour führt vorbei an Agios Nikolaos nach Sitia, einem schönen Hafenstädtchen im Osten Kretas. Zur Kaffeepause am Hafen erfahren wir, dass das Olivenöl von Sitia in die ganze Welt exportiert wird. Weiter geht es durch karge, nur von Olivenhainen durchbrochene Landschaften zum minoischen Palast von Kato Zakros am östlichsten Punkt von Kreta. Hier widmen wir uns noch einmal der minoischen Hochkultur. Der Palast gilt als Ältester Kretas. Die goldsandige Ostküste liegt nur wenige Meter vom Palast entfernt und hübsche Tavernen laden am Strand zur Mittagspause ein. Letzte Station der Tour ist heute der berühmte Palmenstrand von Vai. (Badestopp)

6. Tag: Santorin
Am zeitigen Morgen fahren wir von Elounda zum Hafen von Heraklion. Die Überfahrt nach Santorini dauert je nach Schiffstyp ca. 2,5 bis 4 Stunden. Schon von weitem blitzen die weißen Häuser hoch oben auf dem schwarzen Kraterrand, der Kaldera. Im Hafen von Athinion erwartet uns der lokale Reiseführer mit dem Bus für unsere heutige Inselrundfahrt. Wir besuchen die alte Stadt Pirgos im Inneren der Insel, das antike Akrotiri, das ähnlich Pompeji, von Vulkanasche umhüllt war und so über die Jahrhunderte hervorragend erhalten blieb. Und wir fahren zum „Prophitis Ilias“, dem höchsten Berg. Von dort aus kann man in alle Richtungen sehen und gewinnt so einen schönen Überblick über die Insel und den weiten Krater. Die malerische Inselhauptstadt Fira verzaubert uns am Nachmittag mit ihrem einmaligen Charme. Nach dem Abendessen werden wir von unserer Reisebegleitung zu einer Überraschungstour erwartet.

7. Tag: Santorin
Der heutige Tag steht im Zeichen des Vulkans. Wir fahren mit einem Boot hinüber auf die kleine, flache Insel in der Kratermitte und spazieren in ca. 30 min auf das Plateau. In dessen Mitte steigen noch immer leichte Schwefeldämpfe auf und es pulsiert warm unter den bloßen Füßen – ein prickelndes Erlebnis. Von hier aus erhält Santorin eine ganz neue und erhabene Dimension, und so lassen wir uns Zeit, um diese mit allen Sinnen aufzunehmen. Wir verlassen die Insel und fahren mit dem Boot weiter, vorbei an den Schwefelbädern (Schwimm-Stop) zur kleinen Nachbarinsel Thirassia, um eine ausgiebige Mittagspause einzulegen. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder unser Hotel. Zum Abendessen spendiert der Wirt ein Glas Santorini-Wein aus seinem Keller.

8. Tag: Santorin / Heraklion
Nach dem Frühstück besuchen wir ein weiteres Unikat der Insel, das unterirdisches Weinmuseum, mit der obligatorischen anschließenden Weinverkostung. Santorin ist wasserarm und so sind seine Weine um so gehaltvoller – Vorsicht also beim Verkosten! Danach steht Ihnen der Vormittag in der bezaubernden Inselhauptstadt Fira mit ihren zahllosen Bilderbuchansichten und Läden entlang der weißgekalkten Gassen zur freien Verfügung. Genießen Sie ihn, denn erfahrungsgemäß kommt der Nachmittag viel zu schnell heran. Dann heißt es für Alle – Abschied nehmen von diesem Traum in Weiß. Rückreise mit dem Schiff nach Kreta. Ankunft in Ihrem Badehotel ca. 21.00 Uhr.

9. – 14. Tag: Rethymnon oder Georgioupolis
Genießen Sie hier entspannte und erholsame Urlaubstage in Ihrem Hotel Rethymno Mare ****, Orpheas Resort**** oder Hotel Corissa Beach***
Die Hotels wurden von uns sorgsam für Sie ausgewählt und bieten Ihnen in Ihrer Kategorie jeweils beste Voraussetzungen für erholsame und angenehme Urlaubstage.
Zu weiteren Ausflugsmöglichkeiten hier im Westen Kretas informiert Sie unsere örtliche Reiseleitung.

15.Tag: Heimreise
Transfer je nach Flugzeit zum Flughafen von Heraklion – Heimflug mit Air Berlin.

Hinweise:
Änderungen des Programms aus nicht vorhersehbaren Gründen bleiben uns vorbehalten.
Reisedokument: gültiger Personalausweis

Im Preis enthalten:

  • Charterflug nach Kreta/Heraklion (Touristenklasse)
  • alle Bustransfers auf Kreta gemäß Reiseverlauf
  • 3x Ü/HP in Heraklion im 4-Sterne-Hotel Marin Dreams
  • Stadtrundgang in Heraklion mit Besuch des archäologischen Museums
  • Tagesausflug Knossos und Mirtia gemäß Ausschreibung
  • 2x Ü/HP in Agios Nicolaos (4-Sterne-Hotel)
  • 2 Tagesausflüge (Ostkreta ) gemäß Ausschreibung
  • 3-tägiger Ausflug nach Santorin gemäß Ausschreibung (2x Ü/HP)
  • Schiffstickets Heraklion – Santorini – Heraklion
  • alle Ausflüge mit deutschsprachiger Reiseleitung inkl. Eintrittsgelder
  • 7x Ü/HP in Ihrem gebuchten Anschlußhotel  (3- oder 4-Sterne)
  • Hellas-Reisebegleitung zur Rundreise
  • Reisepreissicherungsschein
  • Flughafensicherheitsgebühren

Mindestteilnehmerzahl:     22

[nggallery id=13]

1.748 €

Highlights der Reise
  • Höhepunkte Kretas wie Knossos, Zakros, Spinalonga, Lassithi u.m.
  • Santorini mit Kameni und Thirassia
  • 6 Tage Baden auf Kreta
Reisedaten
  • 15-tägige Flugreise
  • Flug ab/an vielen deutschen Flughäfen
  • Buchbar von Mai bis Oktober
Reisecode: HER20R3